FIRMENGESCHICHTE

■ Hermann Friedrich Bauer, Goldschmied und Kabinettmeister, zeigt 1924 unter-
nehmerischen Mut und Tatkraft und produziert, unterstützt von seinen Söhnen 
Robert, Gustav und Eugen, sowie einer Belegschaft von 3 Mitarbeitern erste 
goldene Uhrgehäuse und goldene Uhransatzbänder.

■ Bereits 1932 mietet man das erste Fabrikgebäude an in denen nun bereits 40 Mitarbeiter beschäftigt sind und erweitert das Fertigungsprogramm. 

■ Nun werden die ersten Bauer-Rohwerke hergestellt und eine Uhrenmontage entsteht.

■ Als Lehrmädchen tritt Frau Ruth Anneliese Bauer, die Tochter von Robert in die 
Firma ein.

■ Edwin Walser, tritt im Mai 1946 in die Firma H. F. Bauer ein und heiratet wenig 
später Ruth A. Bauer.

■ Zum 25järigen Bestehen der Firma hat der Export einen hohen Anteil und das Unternehmen beschäftigt 1948 wieder zweihundert Mitarbeiter.

■ Im Jahre 1974 gründet Edwin Walser die Firma Walser-Bauer KG, für Edelmetall – Halbfabrikate, Handel mit Edelmetallen und der Produktion von Dentallegierungen.

■ 1999 feiert man das 75jährige Bestehen der Firma H.F. Bauer sowie 25 Jahre Walser-Bauer.

■ 2004 fusionieren beide Unternehmen zur Bauer-Walser AG.

■ Seit dieser Fusion liegt der Focus des Unternehmens wieder eindeutig auf der Aufarbeitung von edelmetallhaltigen Abfällen und Herstellung hochwertiger Edelmetall-Halbzeugen für die Schmuck- und Uhren-Industrie.   

 

BAUER-WALSER AG

 

Bunsenstr. 4 - 6

75210 Keltern b. Pforzheim

 

Tel.  +49 (0) 7236 704-0

Fax: +49 (0) 7236 704-270

 

info@bauer-walser.de

Bauer-Walser AG ist Mitglied des Responsible Jewellery Council

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bauer - Walser AG